• Lagerfeuer Kartoffeln
  • Lagerfeuer Kartoffeln

Ausgewählte Rezepte für den "KartoffelButler" von unserem Chefkoch und unseren Kunden.

Das Grundrezept zum Kartoffeln backen (Lagerfeuerkartoffeln) finden Sie in der

Schritt für Schritt Anleitung.

1. Rezept

Veganer Blumenkohl mit Raclettekäse

für 2-3 Personen

Das muss ich einkaufen:

  • 1 Stück mittel großer Blumenkohl
  • 3 Stück mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Stück Möhren
  • 200 g Raclette-Käse
  • 3 Stück Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl, Muskatnuss gerieben, Knoblauch in dünnen Scheiben, Salz Pfeffer
  • 30 g Meersalz Butter
  • Backofen bei 220°C ca. 13 Minuten
  • Mikrowelle 650W ca. 25 Minuten
  • So wird es gemacht:
  • Den Blumenkohlstrunk
  • Blumenkohl gut waschen, abtropfen lassen und in den "Mein KartoffelButler "mit den Röschen nach oben legen
  • Möhren, Zwiebeln schneiden, Kartoffeln in Stifte schneiden und rund um den Blumenkohl in den " Mein KartoffelButler" legen
  • Olivenöl über den Blumenkohl gießen
  • Raclettekäse in Streifen schneiden und rund um den Blumenkohl legen
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Knoblauch und Muskatnuss drüber streuen
  • "Mein KartoffelButler" in die Mikrowelle bzw. in den vorgeheizten Backofen 220°C stellen
  • Ofen anstellen und garen
  • Nach der Garzeit Butter über den Blumenkohl zum Schmelzen bringen
  • Autor: Lutz Treptow

2. Rezept

Schwedische Fächerkartoffeln

Das muss ich für 2-3 Personen einkaufen:

  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Stück mittelgroße Zwiebeln
  • 200 g Raclette-Käse in Scheiben
  • 150 g Bacon Speck
  • 2 EL Olivenöl, Muskatnuss gerieben, Knoblauch in dünnen Scheiben, Salz Pfeffer
  • 20 g Meersalz Butter
  • Backofen bei 220°C ca. 40 Minuten garen.
  • Deckel herunter nehmen 4 kleine Rosmarinzweige hineinlegen und nochmal 10 Minuten backen bis die Kartoffelschale braun wird.
  • Mikrowelle 650W ca. 25 Minuten

So wird es gemacht:

Bevor Sie die Kartoffeln in den Kartoffelbutler hineinlegen, müssen Sie noch etwas vorbereiten.

Mittelgroße Kartoffeln in Fächer schneiden wie folgt:

1. Die Fächerkartoffel schneidet man wie den Radi, schräg ein, aber nicht ganz durch. Es gibt dazu einen besonderen Schneider. 2 Kochlöffel neben einander legen, die Kartoffel dazwischen.

2. Fächerkartoffelspalten mit Bacon, Käse und Zwiebel füllen und im „Mein KartoffelButler®" (Backofen) zubereiten, wie die Lagerfeuerkartoffeln.

3. Garzeit ca. 45 Minuten. Deckel abnehmen.

4. Rosmarin drüber geben und 10 Minuten offen backen.

Mit der Füllung kann man viele Variationen selbst kreieren. Egal ob Fleisch, Wurst, Käse, Fisch oder Süß.

Wenn Sie eine besondere schmackhafte Füllung oder ein Rezept gefunden haben, schreiben Sie uns eine email: info@kartoffelbutler.de oder an:

Mein KartoffelButler International, Am Weserdeich 13, D-26919 Brake (Unterweser WT 89).

Guten Appetit! smaklig måltidå!

Autor: Lutz Treptow

3. Rezept

Maroni

( Nicht nur zur Weihnachtszeit)

Das muss ich für 2-3 Personen einkaufen:

  • 300 g Essmaroni

So wird es gemacht:

    1. Backofen auf 250°C auf mittlerer Schiene vorheizen. 2. Maroni waschen und abtrocknen. 3. Maroni mit einem scharfen Messer einschlitzen (Vorsicht man kann sich leicht verletzen). 4. Maroni wie auf dem Bild in den „Mein KartoffelButler®" legen und den Deckel auflegen. 5. Im Backofen Garzeit ca. 40 Minuten mit Deckel. Deckel herunter nehmen und 20 Minuten fertig garen. 6. Am Ende der Backzeit, Deckel herunternehmen. 7. Heiß servieren, ein Genuss. Das besondere bei dieser Backmethode ist, dass die Maroni nicht verbrennen und trotzdem den unvergleichlichen Maroni Geschmack erhalten. Hier bilden sich keine Chrysotile oder schädliche Räuchereffekte. Autor: Lutz Treptow
Braker Backapfel

4. Rezept

Braker Backapfel

( Nicht nur zur Weihnachtszeit)

Das muss ich für 2-3 Personen einkaufen:

  • 3 mittelgroße Äpfel ( Honig Crunch)
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder Puderzucker
  • 100 g Ruby Creme Sansibar
  • 20 g Meersalz Butter
  • 4cl Cognac ( Wenn keine Kinder dabei sind) sonst einfach weglassen

So wird es gemacht:

1. Backofen auf 250°C auf mittlerer Schiene vorheizen.

2. Äpfel waschen und abtrocknen.

3. Apfelhaus aus- aber nicht durchstechen.

4. . Äpfel wie auf dem Bild in den „Mein KartoffelButler®" legen und den Deckel auflegen.

5. Im Backofen Garzeit ca. 50 Minuten mit Deckel.

6. Am Ende der Backzeit, Deckel abnehmen und die Äpfel wie folgt füllen: Butter in die Äpfel stopfen. Den Cognac in die Äpfel einfüllen, dann die Ruby Creme in die Löcher der Äpfel einfüllen. Jetzt den Vanillezucker über die Äpfel streuen.

7. Heiß servieren, ein Traum

Guten Appetit!

Autor: Lutz Treptow

5. Rezept und gleichzeitig unser Weihnachtsbraten 2021

Zutaten:

  • 350 g Barbarie Entenbrustfilet
  • 4 Orangenscheiben
  • 6 mittelgroße mehlige Kartoffeln
  • 650 g Apfelrotkraut
  • 1 mittelgroßer mehliger Apfel
  • 1/2 Zwiebel
  • Grobes Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, Speisestärke 2 EL
  • 4 Lorbeerblätter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1/8 l Morio Muskat (Pfalz)

Wir wünschen Ihnen ein gesundes Weihnachtsfest und hoffen bald auf tolle Rezepte mit dem KartoffelButler von unseren Kunden.

Autor:

Lutz Treptow

Barbarie Ente für 4 Personen auf Rotkraut und Apfel mit Knoblauch, Lorbeerblätter und Orangenscheiben

So wird´s gemacht

  • Backofen auf 250°C vorheizen.
  • Die Kartoffel waschen, würfeln und in den KartoffelButler legen. Apfel (Kernhaus vorher ausstechen) und Zwiebel in Scheiben auf das Rotkraut legen.
  • Knoblauchzehen (hauchdünne Scheiben), Salz, Pfeffer, Honig, Lorbeerblätter, Speisestärke mit dem Rotkraut vermengen.
  • Die Haut des Entenfilets auf der Fettseite längs und quer einschneiden mit Salz (Hawaii) und Pfeffer würzen und auf das Rotkraut legen.
  • Deckel auf den Butler legen und 35 Minuten in den Backofen bei 250° backen.

Im Backofen mit den KartoffelButler gebacken

  • Deckel abnehmen, den Mori Muskat einfüllen und nun noch 20 Minuten mit Grill oder Oberhitze fertig backen.
  • Während der Restbackzeit das Entenbrustfilet mehrmals mit etwas Öl bestreichen.

Ein knuspriges und sehr schmackhaftes Entenbrustfilet wird Sie und Ihre Gäste mit einer gesamten Backzeit von nur

50- 60 Minuten belohnen.

Die Barbarie Ente kommt ursprünglich aus Südamerika und wurde erst 1514 von Christoph Kolumbus nach Frankreich verbracht.

Honig-Senf-Orangen Dip für Süsskartoffeln

Für 4 Personen

  • 250 g Süsskartoffeln
  • 1 Bio Orange
  • 200g Doppelfrisch Käse
  • 1 EL körnigen Senf

So wird´s gemacht

    Süsskartoffeln im Kartoffelbutler wie gewohnt backen. Bio-Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die Orange halbieren und eine Hälfte auspressen. Doppelrahmfrischkäse, körnigen Senf, flüssigen Honig, Orangensaft und -schale in einer Schüssel miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dip zu Süßkartoffelchips oder Cheddar-Knuspertalern.

    Doppelrahmfrischkäse, körnigen Senf, flüssigen Honig, Orangensaft und die Orangenschale in einer Schüssel miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Dip zu den gebackenen Süsskartoffeln oder zu Süßkartoffelchips

    Cheddar-Knuspertalern snacken.

Altdeutsche Kartoffelsuppe mit Wienerwürstchen

Das muss ich für 3-4 Personen einkaufen

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 4 mittelgroße Möhren
  • 250 g Knollensellerie
  • 1 Stange Porree
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, geriebene Muskatnuss
  • 1 Liter Gemüsebrühe (instant)
  • 4 Wiener Würstchen
  • 4 Stiele Majoran
  • 2 Stiele Petersilie
  • 50g Salzbutter
  • Zubereitung
  • 50 Minuten

1.

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden.

2.

Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben, kurz anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Möhren und Sellerie dazugeben. Suppe bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen.

3.

Würstchen in Stücke schneiden. Majoran und Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Würstchen und Porree in die Suppe geben. Sahne und Hälfte der Kräuter dazugeben, nochmals kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Kartoffelsuppe mit restlichen Kräutern garnieren und servieren.